+41 43 888 45 45 info@convestro.com

Portfoliokonstruktion, eine gute Analyse und Auswahl der Namen machens aus

Die Strategie unseres Partners behauptet sich seit 7 Jahren erfolgreich und gewinnt stark an Momentum wenn Zinsen nicht mehr sinken.

Sehr kurze Duration, keine Währungsrisiken und Fokus darauf, das Portfolio solide zusammenzusetzen, ist das Grundrezept.

Dieser Ansatz bekommt bei Vermögensverwaltern, Family Offices und Pensionskassen zunehmend positive Feedbacks als Ergänzung der Anlagen.

 

Solides Handwerk und anspruchsvolle Infrastruktur

Mit seiner ‚Carry-Strategie‘ hat dieser Fond immer darauf verzichtet, durch Eingehen von Zins- und Währungsrisiken Performance zu erarbeiten. Im Gegenteil, diese Risiken werden bewusst gemieden. Das ganze Universum der Kreditprodukte wird täglich verfolgt und es wird darauf geachtet, gute Papiere im Fond zu halten. Das Ziel ist, mit Libor+250 langfristig den Werterhalt zu sichern und noch einen Beitrag zur Performance zu leisten. Es geht dabei darum, das angestrebte Ziel mit einem möglichst sicheren Portfolio anzupeilen, nicht Ertrag zu maximieren. Der Fund ist in Zeiten, in denen sich flächendeckend die Spreads ausweiten, wie geschehen im September 2015 oder auch anfangs 2016, auch Volatilitäten unterworfen. Sobald dieses Ausweiten jedoch erfolgt ist, erholt sich der Fund mit den durchschnittlich viel höheren Coupons als traditionelle Funds sehr rasch wieder.

Beim Auftrag, die Kaufkraft zu erhalten und die Vermögenswerte zu sichern, ist es wichtig, nach Möglichkeit Risiken auszuschliessen, welche für negative Überraschung sorgen. Was damit gemeint ist, zeigen unzählige Charts von Fixed Income Funds im Januar 2015. Die Währungsverschiebung CHF-EUR führte zu Ausschlägen in der Performance, welche viele Fonds noch lange aufarbeiten müssen.
Auf den aktuellen Zinssätzen sind Währungsrisiken fast immer der dominante Faktor bei Ausschlägen. Diese sollten daher eher als Währungsfond mit Wertschriften betrachtet werden. Wichtig ist, dass der Investor weiss, was er genau in seinem Portfolio führt. Der Anlageansatz und die damit verbundenen Risiken sind entscheidend.